Informationen und spirituelle Durchsagen über Engelverreibungen
 
Quetzal - der Kaiservogel: das V. Erzengelprinzip - Annael       <--- (klicken)
THEMA: Genialität: Der Einbruch kulturerneuernd-zukunftsweisender Visionsenergie und ihre Manifestation in Form von Werken vollendeter Schönheit durch einen begnadeten, medial begabten, künstlerisch wirkenden Menschen.

C4-Text von Witold Ehrler – auszugsweise
Wenn eine Hand durch eine andere schreibt oder malt oder musiziert, dann bin das ich, das höhere Erzengelprinzip Annaels, also das Erzengelprinzip der medialen Gabe der schönen Künste, der Musen schlechthin. Der schöne Körper will dabei zunächst nur selber gefeiert werden. Dies gilt bis hin zur C4, also bezüglich seines eigenen Wesens. Er ist dann ein Fest für die Götter, die sich so in eurer Kultur zu manifestieren suchen, die sich Abbildungen ihrer selbst erschaffen, um euch anzuregen, über euch selbst hinauszuwachsen und damit mehr zu sein, als ihr es eurem höchsten Wesen nach (also eurer C4 nach) jemals gewesen seid! Darin liegt die Qualität meiner Kraft. So bin ich das erste Erzengelprinzip von insgesamt vieren, in denen es nun im Weiteren darauf ankommt, über euch selbst, so wie ihr eurem Ursprunge nach ja gemeint wart, hinauszukommen, um schließlich diese Welt zu retten - so wie bei den vorherigen vieren, die um euer eigenes Höheres zu kreisen hatten, um dieses endlich zu erreichen. ...

Quetzal wurde auch als homöopathisches Prüfmittel zur Einstimmung auf unsere "Angelus C9-Verreibung" eingenommen die am 24. und 25. April in Gmunden O.Ö. im Haus der "Lebenshilfe" durchgeführt wurde.
 
Spirituelle Durchsagen zum Thema Angelus - Engel

In diesen Durchsagen berichtet Dr. Norbert Merz in seinem Buch "Der Lichtkörperprozess" über die Zusammenarbeit mit der Engelwelt! Er hat mit seiner "C4-Verreibegruppe in Mainz" zum Jahreswechsel 2004/05 eine überaus bemerkenswerte  Engelverreibung durchgeführt in der Angelus -  ein jeweils "individueller Engel" - von den Teilnehmern bis zur C9 verrieben wurde.
Aus obigen Buch habe ich diese spannenden Durchsagen, die er von den C7-Wesen empfangen hat, herausgegriffen, weil er darin das Tor zu einer neuen und überaus zeitgemäßen "C5-Medizin" weit aufstößt, die er "Intimale Medizin" nennt und die in Zusammenarbeit mit den kollektiven Potenzialen der Engelwelt auf beeindruckende Weise funktioniert.

Durchsage 1:   <--- (klicken)
Offensichtlich gibt es Persönlichkeitsanteile bzw. Anteile unserer Seele, die nicht mit inkarnieren, aber dennoch starken Einfluss auf unser Leben als Fleisch gewordenen Menschen nehmen. Ein Einfluss, den wir uns natürlich nicht entziehen können - umso interessanter wäre es, mit diesen Anteilen arbeiten zu lernen.  Dazu muss man sich ihrer zunächst einmal bewusst werden, und das leistete die "Stannum-Verreibung" einmal mehr in erstaunlichem Umfang.

Durchsage 2:   <--- (klicken)
Unsere Gedanken existieren auf der mentalen, der C3-Ebene. Sie können direkt in Worte, und damit in Schallwellen umgesetzt werden. Diese sind offenbar von Engeln direkt wahrnehmbar, ähnlich wie für unser Ohr das gesprochene Wort.
Unsere Gedanken können uns jedoch auch immateriell, telepathisch verlassen, nämlich via C4-Ebene. In dieser existieren jedoch weder Zeit noch Raum, sodass auch Sprache mit einem Nacheinander von Worten gar nicht im gewohnten Umfang möglich ist. Die Gedanken müssen vielmehr in Bilder, Symbole oder „Felder“ (im Sinne Sheldrakes) umgesetzt werden und sind dann prinzipiell von jedem Wesen zu empfangen, das über eine „Antenne“ auf C4-Ebene verfügt - also von Menschen wie auch von Engeln.

Durchsage 3:   <--- (klicken)
Die folgende Durchsage beschäftigt sich mit der Frage: Wie verreibt man einen Engel? Wie kommt er in die Verreibeschale? Mit Symbolverreibungen hatten wir ja bereits Erfahrungen gesammelt, doch ein Engel ist eben kein Symbol. Also, was tun?
Im zweiten Teil des Textes wird sogar der Umgang mit Engeln als „Co-Therapeuten“ erläutert. Zum besseren Verständnis wird ein neues „Kugelmodell der Dimensionen“ eingeführt.

Durchsage 4:   <--- (klicken)
Wurde in der letzten Durchsage bereits auf die sog. Intimale Medizin Bezug genommen, so wird hier dieser Begriff noch einmal erläutert - als ,Startschuss’ zu einer ganzen Reihe von Durchsagen:

Durchsage 5:   <--- (klicken)
Am Abend vor dieser Durchsage kam es bei einem Treffen mit Kollegen zu, einem ungewöhnlichen Gespräch über meine mediale Arbeit mit den Atlantern, in dessen Verlauf ich mich regelrecht verteidigen musste. Die angesprochenen Probleme beschäftigten uns schließlich in der folgenden Durchsage quasi in Form eines Frage-Antwort-Spiels noch weiter:

Durchsage 6:   <--- (klicken)
In dieser Durchsage erfolgt eine weitere Annäherung an die sog. Intimale Medizin. Selbst osteopathische Behandlungen lassen sich in diesem Rahmen leichter und erfolgreicher durchführen:

Durchsage 7:   <--- (klicken)
Intimale Medizin bedeutet Therapie mithilfe von Wesenheiten auf C5-Ebene. Auf dieser ist jedoch ein direkter Kontakt zum Menschen normalerweise nicht möglich, weil er nicht selbst über diese Ebene verfügt. Ein indirekter Kontakt über unsere C4-Ebene ist natürlich möglich, doch kontrolliert immer der Verstand (C3-Ebene) die symbolischen Bilder und Wahrnehmungen aus der 4. Dimension. Weiterhin wird alles in dieser und den höheren Dimensionen Aufgenommene zunächst durch den Verstand in Bilder und Worte „übersetzt“, die uns aus unserer bisherigen Lebenserfahrung bekannt und plausibel sind. Durch diesen Filter kann es deshalb zu nicht unerheblichen Informations-“Verlusten” kommen. Doch es gibt noch eine weitere Möglichkeit:

Durchsage 8:   <--- (klicken)
Es muss irgendeine Instanz im Gehirn außerhalb des bewussten Verstands geben, die ebenfalls Zugang zu dem ganzen Input hat, und die daraus ihre eigenen Schlüsse zieht, abseits und möglicherweise auch abweichend vom bewussten Verstand.“ ...
„Es ist die Epiphyse. Sie ist ein interessantes Organ. Winzig klein, aber doch von so großer Bedeutung - unter anderem wegen ihrer Hormonproduktion.“...
„Ihr meint Melatonin?“, frage ich.
„Ja, genau“, bestätigen sie.
„Die Epiphyse soll Sitz unseres Unterbewusstseins sein?“
„Sie ist wie eine Art Peilsender und lässt euch mit allen möglichen Feldern, morphogenetischen und familiären Feldern etc. in Kontakt stehen.“...
Durchsage 9, 10:   <--- (klicken)
Alle subatomaren Teilchen haben die Eigenschaft eines Spins. Die Achse des Spins zeigt in eine Richtung, die mit geeigneten Methoden bestimmt werden kann. Bei entsprechenden Experimenten hat man festgestellt, dass der Spin eines Teilchens genau mit der vom Beobachter gewählten Vorzugsrichtung übereinstimmt. Diese Forschungs­ergebnisse helfen vielleicht beim Verständnis der folgenden Vorschläge:
Durchsage 11:   <--- (klicken)
Im folgenden Text wird ein Mudra zum Schutz vor Besetzungen von allgemeinem Interesse durchgesagt:
Durchsage 12:   <--- (klicken)
Zwischen der 7. und 8. Verreibungsebene erfolgt nochmals eine Durchsage in der die C7- Wesen ein praktisches Beispiel der Arbeit mittels der intimalen Medizin gaben.